South African Rand (ZAR) - Onshore/Offshore

Übersicht: 

Explanation of Onshore/Offshore South African Rand (ZAR)

Background

The South African Reserve Bank (SARB) has currency exchange control rules in place for South African residents. A South African resident is a person (i.e. a natural person, body corporate, foundation, trust or partnership) whether of South African or any other nationality who has taken up residence, is domiciled or registered in the Republic of South Africa (RSA). A resident account is also the account of persons resident, domiciled or registered in the Common Monetary Area (CMA). The CMA comprises of the Republic of South Africa, Lesotho, Namibia and Swaziland. There are no exchange control restrictions between the members of the CMA and they form a single exchange control territory.

The rules stipulate that there is a yearly limit placed on the amount of ZAR that can be taken out of the country by South African residents – i.e. taken "Offshore". ZAR that remain in South Africa are deemed “Onshore”.

Each resident can take the following amounts offshore per calendar year:

  • ZAR 1 million can be taken offshore as a “Single Discretionary Allowance”
  • ZAR 10 million can be taken offshore as an “Foreign Capital Allowance”

Only institutions licensed as “Authorised Dealers” (AD) are able to send ZAR outside of South Africa and so offshore. An AD is responsible for reporting the offshoring of any ZAR to the SARB. As a result, residents sending ZAR offshore must accurately state the purpose for which the ZAR is being sent. Residents must receive approval from an AD before they are able to send any ZAR offshore. Prior to taking ZAR offshore as part of the Foreign Capital Allowance, residents must also have additional clearance from the SA tax authorities.

The full exchange control rulebook from the SARB can be found here: https://www.resbank.co.za/RegulationAndSupervision/FinancialSurveillanceAndExchangeControl/EXCMan/Pages/default.aspx

Current Situation

Our cashiering account is a non-resident account. Therefore, we are permitted to:

  • Receive deposits in ZAR from other non-resident accounts.
  • Disburse ZAR from our cashiering account to non-resident accounts.
  • Receive deposits from accounts of South African residents.
  • Disburse ZAR to accounts of South African residents.
     

Margin Considerations for IB LLC Commodities Accounts

Introduction
As a global broker offering futures trading in 19 countries, IB is subject to various regulations, some of which retain the concept of margin as a single, end of day computation as opposed to the continuous, real-time computations IB performs. To satisfy commodity regulatory requirements and manage economic exposure in a pragmatic fashion, two margin computations are performed at the market close, both which must be met to remain fully margin compliant. An overview of these computations is outlined below.

Overview
All orders are subject to an initial margin check prior to execution and continuous maintenance margin checks thereafter. As certain products may be offered intraday margin at rates less than the exchange minimum and to ensure end of day margin compliance overall, IB will generally liquidate positions prior to the close rather than issue a margin call. If, however, an account remains non-compliant at the close, our practice is to issue a margin call, restrict the account to margin reducing transactions and liquidate positions by the close of the 3rd business day if the initial requirement has not then been satisfied.

In determining whether a margin call is required, IB performs both a real-time and regulatory computation, which in certain circumstances, can generate different results:

Real-Time: under this method, initial margin is computed using positions and prices collected at a common point in time, regardless of a product’s listing exchange and official closing time; an approach we believe appropriate given the near continuous trading offered by most exchanges.

Regulatory: under this method, initial margin is computed using positions and prices collected at the official close of regular trading hours for each individual exchange. So, for example, a client trading futures listed on each of the Hong Kong, EUREX and CME exchanges would have a requirement calculated based upon information collected at the close of each respective exchange.
 

Impact
Clients trading futures listed within a single country and session are not expected to be impacted. Clients trading both the daytime and after hours sessions of a given exchange or on exchanges located in different countries where the closing times don’t align are more likely to be impacted. For example, a client opening a futures contract during the Hong Kong daytime session and closing it during U.S. hours, would have only the opening position considered for purposes of determining the margin requirement. This implies a different margin requirement and a possible margin call under the revised computation that may not have existed under the current.  An example of this is provided in the chart below.
 

Example

This example attempts to demonstrate how a client trading futures in both the Asia and U.S. timezones would be impacted were that client to trade in an extended hours trading session (i.e., outside of the regular trading hours after which the day's official close had been determined).  Here, the client opens a position during the Hong Kong regular hours trading session, closes it during the extended hours session, thereby freeing up equity to open a position in the U.S. regular hours session. For purposes of illustration, a $1,000 trading loss is assumed. This example illustrates that the regulatory end of day computation may not recognize margin reducing trades conducted after the official close, thereby generating an initial margin call.

Day Time (ET) Event

Start Position

End Position IB Margin Regulatory Margin
Equity With Loan Maintenance Initial Overnight Margin Call
1 22:00 Buy 1 HHI.HK None Long 1 HHI.HK $10,000 $3,594 $4,493 N/A N/A
2 04:30 Official HK Close Long 1 HHI.HK Long 1 HHI.HK $10,000 $7,942 $9,927 $4,493 N/A
2 08:00 Sell 1 HHI.HK Long 1 HHI.HK None $9,000 $0 $0 $0 N/A
2 10:00 Buy 1 ES None Long 1 ES $9,000 $2,942 $3,677 N/A N/A
2 17:00 Official U.S. Close Long 1 ES Long 1 ES $9,000 $5,884 $7,355 $9,993 Yes
3 17:00 Official U.S. Close Long 1 ES Long 1 ES $9,000 $5,884 $7,355 $5,500 No

 

Willkommen bei Interactive Brokers

Übersicht: 

Ihr Konto ist nun mit Einlagen ausgestattet und bestätigt - das heißt, Sie können beginnen zu handeln. Die nachfolgenden Informationen werden Ihnen den Start als Neukunde bei Interactive Brokers erleichtern.

  1. Ihr Vermögen
  2. Konfigurieren Sie Ihr Konto für den Handel
  3. So funktioniert der Handel
  4. Handel in aller Welt
  5. Fünf Punkte zur Optimierung Ihres IB-Kundenerlebnisses

 

1. Ihr Vermögen
Allgemeine Informationen zu Einzahlungen und Auszahlungen/Abhebungen. Alle Transaktionen werden über Ihr sicheres Kontoverwaltungssystem abgewickelt.
Einzahlungen
Zunächst müssen Sie eine Einzahlungsbenachrichtigung erstellen. Nutzen Sie hierzu folgenden Navigationspfad: Kontoverwaltung > Guthabenverwaltung > Guthabentransfers > Transaktionstyp: „Einzahlung“. Hier erfahren Sie, wie Sie eine Einzahlungsbenachrichtigung erstellen. Der zweite Schritt besteht darin, dass Sie Ihre Bank beauftragen, die Banküberweisung unter Verwendung der Bankverbindung, die Ihnen im Zuge der Erstellung der Einzahlungsbenachrichtigung mitgeteilt wird, auszuführen.
Auszahlungen/Abhebungen
Erstellen Sie eine Auszahlungsanweisung. Nutzen Sie hierzu folgenden Navigationspfad: Kontoverwaltung > Guthabenverwaltung > Guthabentransfers > Transaktionstyp: „Auszahlung“. Hier erfahren Sie, wie Sie eine Auszahlungsanweisung erstellen.
Wenn Sie eine Auszahlung beantragen, die die geltenden Auszahlungslimits überschreitet, wird diese als außerordentliche Auszahlung behandelt. Dies bedeutet, dass wir den Bankkontoinhaber und das IB-Konto abgleichen müssen. Falls das Zielbankkonto bereits für eine Einzahlung verwendet wurde, wird die Auszahlung bearbeitet. Andernfalls müssen Sie den Kundenservice kontaktieren und die erforderlichen Dokumente bereitstellen.
Problembehebung
Einzahlungen: Meine Bank hat das Guthaben übersendet, aber es wurde meinem IB-Konto noch nicht gutgeschrieben. Mögliche Gründe:
a) Ein Guthabentransfer dauert 1-4 Geschäftstage
b) Es fehlt eine Einzahlungsbenachrichtigung. Sie müssen diese in der Kontoverwaltung erstellen und ein Ticket an den Kundenservice schicken.
c) Korrekturdaten fehlen. Ihr Name oder Ihre IB-Kontonummer fehlt in den Transferdetails. Bitte kontaktieren Sie Ihre Bank und bitten Sie um die vollständigen Korrekturdaten.
d) Ein bei IB eingeleiteter ACH-Transfer ist auf 100,000 USD je Zeitraum von 7 Geschäftstagen beschränkt. Wenn Sie ein Portfolio-Margin-Konto eröffnet haben, bei dem eine Ersteinlage von 110,000 USD erforderlich ist, ist eine Einzahlung per Banküberweisung ggf. eine bessere Lösung, um die Wartezeit zu verringern, bis Sie beginnen können zu handeln. Wenn Sie ACH als Methode auswählen, können Sie entweder eine Wartezeit von knapp 2 Wochen in Kauf nehmen oder ein temporäres Downgrade auf ein Reg-T-Konto als mögliche Lösung erwägen.
Auszahlungen: Ich habe eine Auszahlung beantragt, aber das Guthaben wurde noch nicht meinem Bankkonto gutgeschrieben. Mögliche Gründe:
a) Ein Guthabentransfer dauert 1-4 Geschäftstage
b) Abgelehnt. Überschreitung des maximal möglichen Auszahlungsbetrags. Bitte prüfen Sie den Barsaldo Ihres Kontos. Beachten Sie, dass aus regulatorischen Gründen ab Einzahlung des Guthabens eine Haltefrist von 3 Tagen gilt, ehe das Guthaben ausgezahlt/abgehoben werden kann.
c) Ihre Bank hat das Guthaben zurückgesendet. Vermutlich stimmen die Namen des empfangenden Kontos und des sendenden Kontos nicht überein.

 

2. Konfigurieren Sie Ihr Konto für den Handel
Unterschied zwischen Cash- und Marginkonten: Falls Sie sich für unsere FastTrack-Kontoeröffnung entschieden haben, ist Ihr Konto automatisch ein Cash-Konto mit Handelsberechtigungen für US-Aktien. Wenn Sie Leverage nutzen und auf Marginbasis handeln möchten, erfahren Sie hier, wie Sie ein Upgrade Ihres Kontos auf ein Reg-T-Margin-Konto durchführen können.
Handelsberechtigungen
Um mit einem bestimmten Instrument in einem bestimmten Land handeln zu können, müssen Sie über die Kontoverwaltung die entsprechenden Handelsberechtigungen beantragen. Bitte beachten Sie, dass Handelsberechtigungen kostenlos sind. Möglicherweise werden Sie jedoch gebeten, Risikoinformationsdokumente zu unterzeichnen, die von örtlichen Aufsichtsbehörden benötigt werden. Hier erfahren Sie, wie Sie Handelsberechtigungen beantragen können.
Marktdaten
Wenn Sie für ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Börse Echtzeit-Marktdaten beziehen möchten, müssen Sie ein Marktdatenpaket abonnieren und Abonnementgebühren an die entsprechende Börse entrichten. Hier erfahren Sie, wie Sie Marktdaten abonnieren können.
Der Marktdatenassistent hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Datenpakets. Bitte sehen Sie sich dieses Video an, indem die Funktionsweise erläutert wird.
Kunden können für Ticker, zu denen sie kein Abonnement abgeschlossen haben, kostenlose verzögerte Marktdaten beziehen. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche „Kostenlose verzögerte Marktdaten“ in der entsprechenden Tickerzeile.
Beraterkonten
Werfen Sie einen Blick in unseren „Getting Started Guide“ für Berater. Hier erfahren Sie, wie Sie für Ihr Beraterkonto  weitere Benutzer anlegen können, diesen Zugriffsrechte erteilen und vieles mehr.

 

3. So funktioniert der Handel
Wenn Sie den Umgang mit unserer Handelsplattformen erlernen möchten, ist die Trader-Akademie die beste Anlaufstelle für Sie. Dort finden Sie unsere Live-Webinare und Webinaraufzeichnungen in 10 Sprachen, sowie Touren und Dokumente zu unseren verschiedenen Handelsplattformen.
Trader Workstation (TWS)
Traders, die ausgefeilte Trading-Tools verwenden möchten, können unsere Market-Maker-entwickelte Trader Workstation (TWS) verwenden. Mit dieser Plattform können Sie dank einer benutzerfreundlichen tabellarischen Oberfläche Ihre Handelsgeschwindigkeit und Effizienz optimieren. Es werden über 60 Ordertypen und aufgabenspezifische Tools für sämtliche Trading-Stile angeboten und Kontosalden und Kontoaktivitäten können in Echtzeit geprüft und überwacht werden. Testen Sie die zwei verfügbaren Varianten:
TWS Mosaic: intuitiv und benutzerfreundlich, einfacher Handelszugang, Ordermanagement, Watchlisten und Charts, zusammengestellt in einer Ansicht, oder
Klassische TWS: Erweitertes Ordermanagement für Trader, die komplexere Tools und Algorithmen.
Allgemeine Beschreibung und Informationen / Kurzanleitung / Benutzerhandbuch
Interaktive Touren: TWS Grundlagen / TWS Konfiguration / TWS Mosaic
Platzierung einer Transaktion:  Video zur klassischen TWS / Video zu Mosaic
Trading-Tools: Allgemeine Beschreibung und InformationenBenutzerhandbuch
Anforderungen: Installation von Java für Windows / Installation von Java für MAC / Port 4000 und 4001 müssen offen sein
Login in die TWSDownload der TWS
WebTrader
Trader, die eine einfache und besonders übersichtliche Oberfläche bevorzugen, können unseren HTML-basierten WebTrader verwenden. Mit dieser Anwendung können Sie sich völlig unkompliziert Marktdaten anzeigen lassen, Orders übermitteln und Ihr Konto und Ihre Ausführungen kontrollieren. Nutzen Sie die aktuellste WebTrader-Version für Ihren jeweiligen Browser.
Kurzanleitung / WebTrader-Benutzerhandbuch
Einführung: Video zum WebTrader
Platzierung einer Transaktion: Video zum WebTrader
Login in den WebTrader
MobileTrader
Mit unseren Softwarelösungen für Mobilgeräte können Sie unterwegs Handel mit Ihrem IB-Konto betreiben. Die mobileTWS für iOS und die mobileTWS für BlackBerry sind speziell für diese Beliebten Modelle entwickelte Anwendungen, während die allgemeine MobileTrader-App auf den meisten anderen Smartphone-Typen unterstützt wird.
Allgemeine Beschreibung und Informationen
Ordertypen: Verfügbare Ordertypen und Beschreibungen / Videos / Tour / Benutzerhandbuch
Paper-Trading: Allgemeine Beschreibung und Informationen / So erhalten Sie ein simuliertes Paper-Trading-Konto
Sobald Ihr simuliertes Konto angelegt wurde, können Sie die Marktdaten aus Ihrem realen Konto mit dem Paper-Trading-Konto teilen: Kontoverwaltung > Konto verwalten > Einstellungen > Paper-Trading

 
4. Handel in aller Welt
IB-Konten sind Multiwährungskonten. In Ihrem Konto können Sie gleichzeitig mehrere verschiedene Währungen halten, was Ihnen den Handel mit verschiedenen Produkten in aller Welt in einem einzigen Konto ermöglicht.
Basiswährung
Ihre Basiswährung ist die Umrechnungswährung für Ihre Kontoauszüge und die Währung, die zur Berechnung Ihrer Margin-Anforderungen verwendet wird. Sie legen die Basiswährung für Ihr Konto im Rahmen des Kontoeröffnungsprozesses fest. Kunden können ihre Basiswährung jederzeit in der Kontoverwaltung ändern.
Wir wandeln Devisenpositionen automatisch in Ihre Basiswährung um.
Währungsumwandlungen müssen manuell vom Kunden vorgenommen werden. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie eine Währungsumwandlung ausführen.
Wenn Sie eine Position in einer Währung eröffnen möchten, die Sie nicht in Ihrem Konto haben, haben Sie zwei Möglichkeiten:
A) Währungsumwandlung
B) IB-Margindarlehen (nicht für Cash-Konten verfügbar)
In diesem Kurs finden Sie eine Erläuterung der Funktionsweisen von Forex-Transaktionen

 

5. Fünf Punkte zur Optimierung Ihres Kundenerlebnisses
1. Kontraktsuche
Hier finden Sie unsere sämtlichen Produkte, Symbole und Spezifikationen.
2. IB Wissensdatenbank
Die Wissensdatenbank ist eine Sammlung aus Glossarbegriffen, Hilfe-Artikeln, Problemlösungstipps und Leitfäden, die Sie bei der Verwaltung Ihres IB-Kontos unterstützen können. Geben einfach in das Suchfeld ein, was Sie wissen möchten, und finden Sie Ihre Antwort.
3. Kontoverwaltung
Während unsere Trading-Plattformen Ihnen Zugang zu den Märkten gewähren, bietet die Kontoverwaltung Ihnen Zugang zu Ihrem IB-Konto. In der Kontoverwaltung können Sie Aufgaben rund um Ihr Konto ausführen, wie zum Beispiel Guthaben ein- und auszahlen, Kontoauszüge ansehen, Marktdaten- und Nachrichtenabonnements anpassen, Handelsberechtigungen ändern und Ihre persönlichen Informationen verifizieren oder ändern.
Login in die Kontoverwaltung / AM-Kurzanleitung / AM-Benutzerhandbuch
4. Das Secure-Login-System
Um Ihnen online das größtmögliche Maß an Sicherheit zu gewähren, hat Interactive Brokers das Secure-Login-System (SLS) eingeführt. Bei diesem System erfolgt der Zugriff auf Ihr Konto mittels einer Zwei-Faktoren-Authentifizierung - d. h. Ihre Identität wird bei der Anmeldung unter Verwendung von zwei Sicherheitsfaktoren überprüft: 1) ein Faktor, der auf Ihrem Wissen basiert (Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts), und 2) ein Faktor, der auf etwas in Ihrem physischen Besitz basiert (ein von IB bereitgestelltes Sicherheitsgerät, das zufällige, einmalig verwendbare Sicherheitscodes generiert). Da sowohl Kenntnis über Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort als auch der physische Besitz des Sicherheitsgerätes für eine erfolgreiche Anmeldung im Konto erforderlich sind, wird die Gefahr eines Zugriffs auf Ihr Konto durch eine andere Person als Sie durch die Teilnahme am Secure-Login-System praktisch ausgeschlossen.
 Aktivierung Ihres Sicherheitsgerätes / Erhalt einer Sicherheitscodekarte / Rücksendung Ihres Sicherheitsgerätes an IB
Sollten Sie Ihr Passwort vergessen oder Ihre Sicherheitscodekarte verloren haben, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch für sofortigen Support.
5. Kontoauszüge und Berichte
Unsere Kontoauszüge und Berichte lassen sich ganz einfach erstellen und anpassen und decken alle Aspekte Ihres Kontos bei Interactive Brokers ab. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Umsatzübersichten öffnen können. 

 

Was bedeutet der Status „Warten auf Berater“ neben meinem Auszahlungsantrag?

Übersicht: 

Im Bereich „Transaktionsverlauf“ im Client Portal sehen Kunden, die eingeloggt sind und einen Auszahlungsantrag gestellt haben, unter Umständen den Status „Warten auf Berater“.

Informationen:

Unter der Beraterstruktur können Kunden Auszahlungen ebenso wie jeder Einzelkundenkonto-Inhaber beantragen, indem sie sich ins Client Portal einloggen. Sobald ein Auszahlungsantrag durch ein Kundenkonto gestellt wurde, muss der Berater seine Zustimmung zu dem Antrag erteilen. Stimmt der Berater dem Antrag nicht zu, so wird der Auszahlungsantrag dennoch bearbeitet, aber es kann zu einer Verzögerung von bis zu drei Geschäftstagen kommen.

 

Bestätigungsschritte des Beraters:

Sobald ein Auszahlungsantrag von einem Kunden eingereicht wurde, erhält der Berater eine Benachrichtigung per E-Mail, die ihn über den Auszahlungsantrag des Kunden in Kenntnis setzt. Um den Antrag zu bewilligen, muss sich der Berater ins Advisor Portal einloggen und dort dem Menüpfad Kunden verwalten > Dashboard folgen und den Reiter Offene Posten auswählen. Anschließend kann der Berater auf die Schaltfläche „Zustimmen“ klicken, um die Bearbeitung des offenen Auszahlungsantrags voranzutreiben.

 

Hinweis zu Haltefristen:

Um eine zügige Bearbeitung der von Kunden gestellten Auszahlungsanträge zu gewährleisten, gilt für Auszahlungen, deren Volumen einen Grenzwert von 80% des zur Auszahlung verfügbaren Gesamtbetrags überschreitet, eine Haltefrist bis zur Zustimmung durch den Berater oder eine Frist von drei Kalendertagen, wobei das erste eintretende Ereignis maßgeblich ist. Für Beträge unterhalb des Grenzwerts von 80% gilt eine Haltefrist bis zur Zustimmung durch den Berater oder alternativ bis zum nächsten Geschäftstag.

Diese Haltefristen werden angewandt, um sicherzustellen, dass Ihr Berater über Ihren Auszahlungsantrag informiert ist und im Bedarfsfall genug Zeit hat, um Guthaben verfügbar zu machen.

Welcome to Interactive Brokers

Übersicht: 

Now that your account is funded and approved you can start trading. The information below will help you getting
started as a new customer of Interactive Brokers.

  1. Your Money
  2. Configure your account to trade
  3. How to trade
  4. Trade all over the World
  5. Five points to enrich your IB experience

 

1. Your Money
Deposits & Withdrawals General Info. All transactions are administered through your secure Account Management
Deposits
First, you create a deposit notification through your Account Management > Funding > Fund Transfers > Transaction Type: “Deposit” How to create a deposit notification. The second step is to instruct your Bank to do the wire transfer with the bank details provided in your Deposit Notification.
Withdrawals
Create a withdrawal instruction via your secure Account Management > Funding > Fund Transfers > Transaction Type: "Withdrawals" How to create a withdrawal instruction
If you instruct a withdrawal over the Withdrawal limits, it will be considered an exceptional withdrawal and we will therefore need to match bank account holder and IB account. If destination bank account has been used for a deposit, withdrawal will be processed; otherwise, you must contact customer service and provide the documents needed.
Troubleshooting
Deposits: My bank sent the money but I do not see it credited into my IB account. Possible reasons:
a) A fund transfer takes 1-4 business days
b) A Deposit Notification is missing. You have to create it via your Account Management and send a ticket to Customer Service
c) Amending details are missing. Your name or IB account number is missing in the transfer details. You have to contact your bank and ask for the full amending details.
d) ACH initiated by IB is limited to 100k USD in a 7 business period. If you opened a Portfolio Margin account where the initial requirement is 110k, a wire deposit might be the better deposit option to reduce wait time for your first trade. If selecting ACH a wait time of almost 2 weeks or a temporary downgrade to RegT can be possible solutions.
Withdrawals: I have requested a withdrawal but I do not see the money credited to my bank account. Possible reasons:
a) A fund transfer takes 1-4 business days
b) Rejected. Over the max it can be withdrawn. Please check your account cash balance. Note that for regulatory requirements, when the funds are deposited, there is a 3 day holding period before they can be withdrawn.
c) Your bank returned the funds. Probably because receiving bank account and remitting bank account names do not match.

 

2. Configure your account to trade
Difference between Cash and Margin accounts: If you have chosen the FastTrack application, by default your account type is a cash account with US stock permission. If you would like to get leverage and trade on margin, here how to upgrade to a RegT Margin account
Trading Permissions
In order to be able to trade a particular asset class in a particular country, you need to get the trading permission for it via your Account Management. Please note that trading permissions are free. You might however be asked to sign risk
disclosures required by local regulatory authorities. How to Request Trading Permissions
Market Data
If you want to have market data in real-time for a particular product/exchange, you need to subscribe to a market data package charged by the exchange. How to subscribe to Market data
The Market data assistant will help you choose the right package. Please watch this Video explaining how it works.
Customers have the option to receive delayed market data for free by clicking the Free Delayed Data button from a non-subscribed ticker row.
Advisor Accounts
Have a look at the user guide getting started as advisors. Here you see how to create additional users to your advisor account and grant them access and much more.

 

3. How to trade
The Trader's University is the place to go when you want to learn how to use our Platforms. Here you will find our webinars, live and recorded in 10 languages and tours and documentation about our various Trading Platforms.
Trader Workstation (TWS)
Traders who require more sophisticated trading tools can use our market maker-designed Trader Workstation (TWS), which optimizes your trading speed and efficiency with an easy-to-use spreadsheet interface, support for more than 60 order types, task-specific trading tools for all trading styles, and real-time account balance and activity monitoring. Try the two models
TWS Mosaic: for intuitive usability, easy trading access, order management, watchlist, charts all in one window or
TWS Classic: the Advanced Order Management for traders who need more advanced tools and algos.
General Description and Information / Quick start guide / Usersguide
Interactive Tours: TWS Basics / TWS configuration / TWS Mosaic
How to place a trade:  Video Classic TWS / Video Mosaic
Trading tools: General Description and InformationUsers guide
Requirements: How to install Java for WindowsHow to install Java for MAC / Port 4000 and 4001 needs to be open
Login TWSDownload TWS
WebTrader
Traders who prefer a clean and simple interface can use our HTML-based WebTrader, which makes it easy to view market data, submit orders, and monitor your account and executions. Use the latest WebTrader from every browser
Quick Start Guide / WebTrader User's Guide
Introduction: Video WebTrader
How to place a Trade: Video WebTrader
Login WebTrader
MobileTrader
Our mobile solutions allow you to trade your IB account on the go. The mobileTWS for iOS and the mobileTWS for BlackBerry are custom-designed for these popular models, while the generic MobileTrader supports most other Smart phones.
General Description and Information
Order Types Order Types available and Description / Videos / Tour / Users guide
Paper Trading General Description and Information / How to get a Paper Trading Account
Once your paper account is created, you can share the market data of your real account with your paper trading account: Account Management > Manage Account > Settings > Paper trading

 
4. Trade all over the World
IB accounts are multi-currency accounts. Your account can hold different currencies at the same time, this allows you to trade multiple products around the world from a single account.
Base Currency
Your base currency determines the currency of translation for your statements and the currency used for determining margin requirements. Base currency is determined when you open an account. Customers may change their base currency at any time through Account Management.
We do not automatically convert currencies into your Base currency
Currency conversions must be done manually by the customer. In this video you can learn how to do a currency conversion.
In order to open a position denominated in a currency that you do not have in your account, you have two possibilities:
A) Currency conversion.
B) IB Margin Loan. (Not available for Cash Accounts)
Please see this course explaining the mechanics of a foreign transaction.

 

5. Five points to enrich your IB experience
1. Contract Search
Here you will find all our products, symbols and specifications.
2. IB Knowledge Base
The Knowledge Base is a repository of glossary terms, how-to articles, troubleshooting tips and guidelines designed to assist IB customers with the management of their IB accounts. Just enter in the search button what you are looking for and you will get the answer.
3. Account Management
As our trading platforms give you access to the markets, the Account Management grants you access to your IB account. Use Account Management to manage account-related tasks such as depositing or withdrawing funds, viewing your statements, modifying market data and news subscriptions, changing your trading permissions, and verifying or changing your personal information.
Log In Account Management / AM Quick Start Guide / AM Users Guide
4. Secure Login System
To provide you with the highest level of online security, Interactive Brokers has implemented a Secure Login System (SLS) through which access to your account is subject to two-factor authentication. Two-factor authentication serves to confirm your identity at the point of login using two security factors: 1) Something you know (your username and password combination); and 2) Something you have (an IB issued security device which generates a random, single-use security code). As both knowledge of your username/password and physical possession of the security device are required to login to your account, participation in the Secure Login System virtually eliminates the possibility of anyone other than you accessing your account.
How to Activate your Security Device / How to Obtain a Security Code Card / How to return Security device
In case you forgot your password or lost your security code card, please call us for immediate assistance.
5. Statements and Reports
Easy to view and customize, our statements and reports cover all aspects of your Interactive Brokers account. How to view an Activity Statement 

 

Overview of Dodd-Frank

Background
The Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act, commonly referred to as Dodd-Frank, is a U.S. law enacted in July of 2010, the purpose of which is to prevent the recurrence of events which lead to the 2008 financial crisis. Its principal goals are to:

- Promote U.S. financial stability by improving accountability and transparency within the financial system;
- Protect taxpayers from future bailouts of institutions deemed “too big to fail”; and
- Protect consumers from financial services practices considered abusive.

For additional information, please review the following sections:
- Dodd-Frank reforms
- Dodd-Frank and your IB Account

 

 

 

 

 

Dodd-Frank Reforms
To accomplish its goals, Dodd-Frank proposed the following reforms:

- Enhanced oversight and supervision of financial institutions through the creation of Financial Stability Oversight Council
- Creation of a new agency responsible for implementing and enforcing compliance with consumer financial laws (Bureau of Consumer Financial Protection)
- Implementation of more stringent regulatory capital requirements
- Changes in the regulation of over the counter derivatives including restrictions upon access to Federal credit by swaps entities, establishment of regulatory oversight and mandatory trading and clearing requirements
- Enhanced regulation of credit rating agencies intended to eliminate exemptions from liability, enhance rating agency disclosure, establish prohibited activities and impose standards for independent Board governance
- Changes to corporate governance and executive compensation practices
- Incorporation of the Volcker Rule which imposes restrictions upon the speculative proprietary trading activities of banking entities
- Mandating studies intended to reform investor protection rules
- Changes to the securitization market including requirements that mortgage bankers retain a % of risky loans.

 Return

 

 

 

 

Dodd-Frank and Your IB Account
Perhaps most visible to IB account holders of all the Dodd-Frank regulations are those relating to money transfers. Here, Section 1073 of the Act introduces consumer protections designed to increase transparency with respect to the costs, timing and the right to repudiate cross-border transactions.
For purpose of Section 1073, a cross-border transaction is defined as an electronic transfer of money from a consumer in the United States to a person or business in a foreign country. As IB LLC is a U.S. based broker, all its account holders regardless of whether they are domiciled in the U.S. or not, benefit from this protection and it covers withdrawals denominated in a currency other than the U.S. dollar as well as USD denominated withdrawals sent to a non-U.S. bank. Account holders submitting a withdrawal which is covered by this regulation will be provided with a disclosure after confirming the request within Account Management. This disclosure will include the following information:

- The name and address of the sender and recipient
- The amount to be deducted from the sender’s IB account
- The amount projected to be credited to the recipient’s bank account including an estimate of fees which the receiving bank's correspondent bank(s) may charge. Note that these correspondent bank fees are not set by nor is any part of them earned by IB.
- A disclaimer that additional fees and foreign taxes may apply.
- Notice of the sender’s right to cancel the transfer request for a full refund within 30 minutes of it being authorized.
- Regulatory contact information in the event of questions or complaints.

When estimating correspondent bank transfer fees, IB takes into consideration information collected from past customer transactions in addition to data made available by our agent banks. We encourage our customers to review and consider this information when making decisions regarding cross-border transactions.

 Return

IRA: Required Minimum Distributions

Generally, regulations require traditional and rollover IRA owners to withdraw funds beginning at age 70 1/2, and every year thereafter.  Determining your Required Minimum Distribution (RMD) is significant while retaining an IRA, considering both your life expectancy and the IRA's fair market value.

The required amount for each eligible person is based on the December 31 IRA account value of the previous year and the IRA owners date of birth.  Your spouse's date of birth may also be a factor if your spouse is at least 10 years younger than you.  Interactive Brokers LLC provides several information resources to understand and calculate your RMD, including access one an on-line RMD Calculator.

Custodian's Role

January RMD Notification

Beginning RMD Distributions

Requesting Your RMD Withdrawal

Determining Your RMD

Calculating Your RMD 

Custodian's Role

IB serves as trustee of your retirement plan, providing administration and compliance service.  In addition, the plan trustee is required to notify you about your RMD.

Back to the top

January RMD Notification

The Internal Revenue Service (IRS) requires the plan custodian, IB, to notify IRA owners about the RMD requirements by January 31 each year.  If you turn 70 1/2 this year, you are required to begin taking RMDs before April 1 of the following year.

Back to the top

Beginning RMD Distributions

Eligible IRA owners must begin receiving withdrawals by December 31 of the year they reach age 70 1/2.  The first RMD withdrawal, however, may be delayed until April 1 of the following year.  

If you elect to delay the withdrawal, then please observe the following considerations:   (1) Two RMD withdrawals will be required the following year, the undistributed initial RMD and the new RMD.  (2) The new RMD will be slightly larger due to the December 31 market value's inclusion of the undistributed initial RMD.

Subsequent RMD withdrawals from your IRA must be distributed by December 31 to avoid a penalty tax.

Note:  Roth IRAs are exempt from the RMD rules during the IRA owner's lifetime.

Back to the top

Requesting Your RMD Withdrawal

Log in to your Interactive Brokers account through Account Management to request an IRA withdrawal of funds. 

Back to the top

Determining Your RMD

The RMD is determined by dividing your account's prior year December 31 value by your life expectancy factor as taken from the IRS life expectancy tables.   This RMD must be calculated for each of your IRA accounts.  Worksheets for calculating one's RMD are available on the IRS website

Calculating Your RMD

The IRA Required Minimum Distribution Worksheetsassist with the calculation of your RMD.  See the Life Expectancy Tables in IRS Publication 590 for additional resources.  Your IRA beneficiary election may play an important role in determining your RMD, as well. 

Note: If you have multiple IRAs, then you may combine the total year end values and take the distribution from one, each, or any combination of your IRAs.

Back to the top

 

 

Click here to return to the Retirement Account Resource page.

Disclaimer:  IB does not provide tax advice. These statements are provided for information purposes only, are not intended to constitute tax advice which may be relied upon to avoid penalties under any international, federal, state, local or other tax statutes or regulations, and do not resolve any tax issues in your favor. We recommend that you consult a qualified tax adviser or refer to the U.S. Internal Revenue Service.

IRA: Retirement Account Resource Center

IMPORTANT NOTE: This article has been customized for use by self-directed Individual Retirement Account (IRA) owners for information purposes only.  Persons are encouraged to consult a qualified tax professional with the investments and elections within the IRA.   IB does not provide tax advice.  For detailed information regarding IRAs, you may consult the IRS Publication 590-A about IRA contributions and the IRS Publication 590-B about IRA distributions.

This resource center provides a central reference point for information concerning the various IRA account types offered by IB. 

Important Notice - Select IRA Tax Reporting for key information with transaction and tax reporting in your IRA.

 

Account Management IRA Reference

Account Management IRA Tab

Beneficiary Options

Charitable Distributions

Conversions to a Roth IRA

Direct Rollovers - How & When

Frequently Asked Questions

Recharacterizations from a Roth IRA

Required Minimum Distributions

Rollover Rules & Conditions

Understanding Tax Forms

 

 

 IRS Circular 230 Notice: These statements are provided for information purposes only, are not intended to constitute tax advice which may be relied upon to avoid penalties under any federal, state, local or other tax statutes or regulations, and do not resolve any tax issues in your favor.

Wie kann ich das IB Sicherheitsgerät an Interactive Brokers LLC zurückschicken?

Background: 

Falls Sie Ihr Sicherheitsgerät an IB zurückschicken müssen (durch Beschädigung, Kontokonsolidierung oder Kontoschliessung), folgen Sie bitte den unten aufgelisteten Instruktionen:

 

Falls Sie Ihr Sicherheitsgerät an IB zurückschicken müssen (durch Beschädigung, Kontokonsolidierung oder Kontoschliessung), folgen Sie bitte den unten aufgelisteten Instruktionen:

  1. Laden und drucken Sie das Sicherheitslogingerät Rücksendeformular.
  2. Füllen Sie das Formular aus und packen Sie es zusammen mit dem Sicherheitsgerät ein.
  3. Schicken Sie das Paket an eine der unten aufgeführten Adressen.

Zu Ihrem Schutz empfehlen wir Ihnen einen gepolsterten Umschlag und einen Kurierservice mit Verfolgungsnummer (z.B. UPS, FedEx, DHL oder Deutsche Post Express Post) zu benutzen, da Sie für die Rücksendung verantwortlich sind im Falle eines Verlusts auf dem Weg zu unseren Büros. Bitte erlauben Sie die Dauer von 3 Tagen für den Erhalt und die Entfernung des Sicherheitsgeräts von Ihrem Konto. Bitte beachten Sie, dass die Lieferungszeit je nach Kurier Verspätung haben kann.

Zusätzliche Aktionen für Ersatzgeräte
Falls dies eine Ersatzgeräterücksendung und keine Kontoschliessungsrücksendung ist, rufen Sie bitte unsere technische Hilfsdienstabteilung unter 00800-42-276537 Option 2, 3 und die 2 an, um uns über Ihr defektes Gerät zu informieren und, damit wir Ihnen einen temporären Token zum weiteren Einloggen in die Kontoverwaltung und Trader Workstation aktivieren und zur Verfügung stellen können, bis das neue Ersatzgerät bei Ihnen eingetroffen ist. IB stellt mehrere verschiedene Gerätetypen zur Verfügung und die Ersatzprozederen dafür sind unten aufgeführt:
 

Für Platinum User:
Falls Sie Ihr Platinum Sicherheitslogingerät zurückschicken (Bild 1) und ein Ersatzgerät benötigen, müssen Sie in der Kontoverwaltung ein neues Gerät beantragen. Dies ist nötig wegen der erhöhten Sicherheitsfunktionen dieses Geräts. Sie können nur ein neues Gerät beantragen sobald IB den Erhalt des zurückgesendeten Geräts bestätigt hat, weil nur ein Sicherheitsgerät an einen User des Kontos gelinked werden kann. Nach der Anfrage stellen Sie bitte sicher, dass Sie die Bestätigungsseite der Anfrage, welche Ihre zur Aktivierung benötigten PIN Nummer und Ihren einzigartigen Passsatz enthält, ausdrucken.

Exhibit 1

 

Für Alpine User:
Falls Sie ein Alpine Sicherheitslogingerät zurückschicken (Bild 2), wird IB ein Ersatzgerät basierend auf der positiven Eingabe 'Ja' auf die Frage 'Benötigen Sie ein Ersatzgerät?' des SLS Rücksendefomulars reagieren. Es benötigt keine weiteren Aktionen auf unserer Webseite.

Exhibit 2

 

Für Digitale Sicherheitskarten (DSC) User:
Falls Sie eine Digitale Sicherheitskarte zurückschicken und ein Ersatzgerät benötigen, loggen Sie sich in die Kontoverwaltung ein und bestellen eine neue Karte. Dies ist nötig wegen der PIN Funktion dieser Karte. Bitte merken Sie sich Ihren PIN für den Aktivierunsprozess der Karte.

 

Für Sichereitsloginkarten User:
Dieser Kartentyp muss nicht zurückgeschickt werden und kann zerstört werden.

Postadresse für US & Kanadische Kunden: Postadresse für EU & Asiatische Kunden: Postadresse für  Australische Kunden:
Interactive Brokers, LLC.
Attn: Token Return Department
2 Pickwick Plaza
Greenwich, CT 06830
(203) 618-4006

Interactive Brokers (U.K.) LTD.
Attn: Token Return Department
Gotthardstrasse 3
CH-6301 Zug
Switzerland
+41-41-726-9500

Interactive Brokers, LLC.
Attn: Token Return Department
Grosvenor Place, Level 42
225 George Street
Sydney, 2000
+61 (2) 8093-7300

Kontoschliessung
Nach Schliessung des Kontos und Rücksendung des Sicherheitsgeräts können Sie sich weiterhin in die Kontoverwaltung einloggen um Kontoauszüge oder Steuerformulare anzuschauen und/oder zu drucken. Nach der Schliessung können Sie sich ohne das Sicherheitsgerät mithilfe von Usernamen und Passwort in die Kontoverwaltung einloggen.

 
Für weitere Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte an unsere erfahrenen Sicherheitsspezialisten unter 00800-42-276537 Option 2, 3 und die 2, oder schicken Sie eine Email an tac@interactivebrokers.com
 
Für Informationen zur Ersatzgerätegebühr für verlorene, gestohlene, zerstörte oder nicht zurückgeschickte Sicherheitsgeräte schauen Sie sich KB1861 an.

 

Aktivierung einer Online Sicherheitscodekarte

Übersicht: 

Die Online Sicherheitscodekarte dient als temporäre Lösung für Kunden, die keinen Zugriff auf Ihr permanentes Sicherheitsgerät besitzen und einen temporären Token zum Einloggen beantragt haben.

Hintergrund:

Die Online Sicherheitscodekarte dient als temporäre Lösung für Kunden, die keinen Zugriff auf Ihr permanentes Sicherheitsgerät besitzen und einen temporären Token zum Einloggen beantragt haben. Nach Aktivierung des temporären Tokens empfiehlt IB den Kunden sich in die Kontoverwaltung einzuloggen und die Online Sicherheitscodekarte zu aktivieren, die folgende Vorteile mitbringt:

- Erhöhte Sicherheit vor Internethackern durch die Abfrage zufälliger Codes beim Login;

- Verlängert das Zeitfenster (21 Tage ggü. 2 für temporären Token) zum Erhalt und zur Reaktivierung des permanenten Sicherheitsgeräts, wodurch die Online Sicherheitscodekarte deaktiviert wird;

- Erlaubt Rücküberweisungen und Informationsänderungen ohne die Restriktionen, die durch die Aktivierung des temporären Tokens entstehen;

- Kann direkt in der Kontoverwaltung erstellt und aktiviert werden und erlaubt die Reaktivierung des permanenten Sicherheitsgeräts ohne Kontakt zum Kundendienst.

 

Die Schritte zur Aktivierung der Online Sicherheitscodekarte lauten wie folgt:

(Falls die Menüs der Kontoverwaltung oben angezeigt werden):

1. Wählen Sie Konto verwalten, Sicherheit und Sicherheitsloginsystem;

 

2. Wählen Sie 'Ja, ich möchte am Sicherheitsloginsystem teilnehmen' und auf 'Fortfahren'

 

3. Nun wird Ihnen ein Bild der Online Sicherheitscodekarte angezeigt. Bitte drücken Sie auf die 'Drucken' Option, die sich oberhalb der angezeigten Karte befindet (oder machen Sie einen Rechtsklick mit der Maus auf die Karte um dieses Bild auf Ihrem Desktop zu speichern).

 

4. Drücken Sie auf die 'Bestätigen' Option um die Kartenaktivierung zu initialisieren. Zwei Kartenindexwerte erscheinen auf dem Bildschirm.

 

5. Geben Sie den drei-stelligen alphanummerischen Code der Karte, die zur ersten Indexnummer auf der Karte angezeigt wird, in das 'Kartenwerte' Feld ein und wiederholen Sie diesen Vorgang mit der zweiten Indexnummer ohne ein Leerzeichen zwischen den Codes einzugeben.

 

6 Drücken Sie auf 'Übermitteln'

 

7. Nach Aktivierung der Karte wird Ihnen das Ablaufdatum zusammen mit Optionen für weiterführende Aufgaben angezeigt.

 

Schauen Sie KB1042 für Videoinstruktionen zum Login mit der Sicherheitscodekarte.

Schauen Sie KB1942 für Instruktionen zur Reaktivierung des permanenten Sicherheitslogingeräts

Schauen Sie KB1943 für Instruktionen zur Beantragung eines Ersatzsicherheitsgeräts

 

(Falls die Menüs der Kontoverwaltung links angezeigt werden)

1. Wählen Sie User Management und Secure Login System;

2. Wählen Sie 'Yes, I want to participate in the Secure Login System'

3. Nun wird Ihnen ein Bild der Online Sicherheitscodekarte angezeigt. Bitte drücken Sie auf die 'Print' Option, die sich rechts oberhalb der angezeigten Karte befindet (oder machen Sie einen Rechtsklick mit der Maus auf die Karte um dieses Bild auf Ihrem Desktop zu speichern).

4. Drücken Sie auf die 'Confirm' Option um die Kartenaktivierung zu initialisieren. Zwei Kartenindexwerte erscheinen auf dem Bildschirm.

5. Geben Sie den drei-stelligen alphanummerischen Code der Karte, die zur ersten Indexnummer auf der Karte angezeigt wird, in das 'Card values' Feld ein und wiederholen Sie diesen Vorgang mit der zweiten Indexnummer ohne ein Leerzeichen zwischen den Codes einzugeben.

6. Drücken Sir auf 'Submit'

7. Nach Aktivierung der Karte wird Ihnen das Ablaufdatum zusammen mit Optionen für weiterführende Aufgaben angezeigt.

Syndicate content